Making of... Badeschokolade

Nach längerem Überlegen und hinundher habe ich mich doch dazu entschlossen, ein neues Bade-Schokoladen-Rezept zertifizieren zu lassen. 

Das Ziel: schnelleres Auflösen der Schokolade im Badewasser, bessere Vermischung der Komponenten mit dem Wasser und die Badewanne ist einfacher zu reinigen nach dem Bad - dabei aber weiterhin die wunderbare Pflege erhalten, von denen meine Kunden schwärmen - 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Aber jetzt guckt erstmal wie ich die Badeschokolade herstelle:

 

Hier wiege ich alle Zutaten genauestens ab.

...auch die Formen müssen sorgfältig desinfiziert und gereinigt werden bevor ich die Rosen-Blüten in die Formen gebe...

..und das sind sie - die Rosenblüten - ein traumhafter Duft entströmt jedes Mal beim Öffnen der Tüte :-D

...dann heißt es wieder - die festen Bestandteile langsam und behutsam schmelzen:

Zuerst Mangobutter und Lamecreme, dann die Kakaobutter hinzu. Sie darf nicht zu heiß werden....

Parfümöl bzw. äth. Öl + Emulgator hinzu.

Dann Milchpulver langsam hinzufügen und mit einem speziellem Aufsatz zum Emulgieren. So verbindet sich das Pulver optimal mit der Flüssigkeit.

...hier sind die frisch befüllten Formen zu sehen. 

Blasen sollten nicht entstehen, die Blüten gleichmäßig verteilt werden und vor allem - die genaue Menge in die Formen füllen. 


nun ist Geduld gefragt! Warten, bis die Schoki erkaltet und richtig hart geworden ist - erst dann kann sie aus der Form genommen werden....

...und das ist das Ergebnis: schöne, glatte, zart schmelzende Badeschokolade mit wunderbarem Duft und Pflege. 2-3 Stückchen (1 Riegel) reichen schon um ein Vollbad zu geniessen.... viel Spaß!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

KONTAKT: 

Seifenmanufaktur

Clean&Meer

Michaela Weber

TELEFON:

04367/7179649

ADRESSE:

Nordlandstr. 40

23775 Großenbrode

seifenshop@gmx.de